Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Debatte: Durch Corona geht in Augsburg plötzlich, was vorher unmöglich war

Augsburg
30.08.2020

Debatte: Durch Corona geht in Augsburg plötzlich, was vorher unmöglich war

Ein Biergarten mitten am Augsburger Königsplatz – auch das ist erst in Zeiten der Corona-Pandemie möglich geworden.
Foto: Peter Fastl (Archivfoto)

Plus Mehr Radfahrer, eine gesperrte Maxstraße und zusätzlicher Platz für Gastronomen, das sind positive Auswirkungen von Corona. Manche Veränderungen sollten nach der Krise bleiben.

Das Coronavirus verlangt uns allen viel ab. Unser Leben wurde auf den Kopf gestellt. Volksfeste, Sport, Urlaub, Feiern – alles geht seit Monaten gar nicht mehr oder, wie jetzt beim Ersatz-Plärrer, nur sehr eingeschränkt. Der wirtschaftliche Schaden ist immens. Viele Menschen, auch in Augsburg, bangen um ihr Einkommen und ihren Arbeitsplatz. Das Gesicht der Stadt verändert sich: Mancher Gastro-Betrieb und mancher Händler übersteht die Corona-Krise nicht. Und dennoch: Es gibt auch Positives, das sich in Zeiten der Krise entwickelt hat. Dinge, die auch weiter Bestand haben sollten, wenn das Virus hoffentlich eingedämmt ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.