Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Der Fall Ursula Herrmann und die endlose Suche nach der Wahrheit

Augsburg
16.06.2016

Der Fall Ursula Herrmann und die endlose Suche nach der Wahrheit

Michael Herrmann ist nicht überzeugt davon, dass im Strafprozess um den Tod seiner Schwester Ursula der Richtige verurteilt wurde. Trotzdem hat er den Verurteilten auf Schmerzensgeld verklagt.
Foto: Ulrich Wagner

Michael Herrmann will Schmerzensgeld von dem Mann, der 1981 seine Schwester Ursula getötet haben soll. Zugleich will er auch das Strafurteil überprüfen. Das Gericht ist skeptisch.

Es hätte nicht viel gefehlt und Michael Herrmanns Hoffnung auf einen neuen Prozess um den Tod seiner kleinen Schwester Ursula wäre schon nach einer halben Stunde vor Gericht geplatzt. Herrmann, 52, hat eine Zivilklage gegen den verurteilten Entführer eingereicht. Er will 20.000 Euro Schmerzensgeld, weil ihm durch die Tat psychische Belastungen und ein starker Tinnitus entstanden sind. Am Donnerstagvormittag hat die Verhandlung begonnen. Doch in einem Zivilprozess ist alles nicht so einfach.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.