Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Fischtreppe am Augsburger Hochablass lässt auf sich warten

Augsburg
14.06.2021

Die Fischtreppe am Augsburger Hochablass lässt auf sich warten

Das Foto zeigt einen Fischpass an der Kauferinger Lechstaustufe. Das Modell am Hochablass könnte ähnlich aussehen.
Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Plus Der Hochablass in Augsburg ist für viele Fische ein großes Hindernis. Eine geplante Fischtreppe lässt seit Jahren auf sich warten. Demnächst könnte sich aber etwas tun.

Der Hochablass am Lech in Augsburg ist ein großes Hindernis für Fische. Das Stauwehr hindert die Tiere daran, den Fluss zu durchwandern. Als die Stadtwerke dort vor rund acht Jahren ein neues Wasserkraftwerk mit zwei Turbinen errichteten, verpflichteten sie sich auch zum Bau einer neuen Fischtreppe. Bislang allerdings gibt es diese Treppe nicht - obwohl Experten diese für dringend nötig halten. Warum dauert es so lange - und wie sieht die Perspektive aus?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.