Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Godehard-Kapelle prägt Augsburg 1000 Jahre, doch wurde fast vergessen

Augsburg
03.11.2020

Die Godehard-Kapelle prägt Augsburg 1000 Jahre, doch wurde fast vergessen

1000 Jahre Baugeschichte südlich der Ulrichsbasilika: Die zwischen 950 und 1000 erbaute Godehard-Kapelle wird vom 1975 eröffneten Haus St. Ulrich überragt.
Foto: Franz Häußler

Plus Bomben legten 1944 die vergessene Godehard-Kapelle frei. Sie ist ein Augsburger Baudenkmal mit ungewöhnlicher Geschichte im Schatten der Ulrichsbasilika.

Die Ruine der Godehard-Kapelle ist ein außergewöhnliches Baudenkmal: Sie wurde vor über 1000 Jahren gebaut, war jahrhundertelang vergessen, ehe sie Bomben freilegten. Das heißt: Es sind ihre Umfassungsmauern, die 1944 entdeckt wurden. Die Chorwand aus Tuffstein grenzt an die Peter-Kötzer-Gasse. Die schmale Gasse verläuft zwischen dem Milchberg und der Kirchgasse unterhalb der Basilika St. Ulrich und Afra. Sie trennt das Ulrichsviertel und den Kirchenbereich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.