Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Junge Werkstatt muss sich neu erfinden

Augsburg
20.02.2019

Die Junge Werkstatt muss sich neu erfinden

Lehrwerkstätten mit Übungsecken sind in der Jungen Werkstatt nur noch eine Randerscheinung. Ausbilderin Sabine Wolff, Geschäftsführer Bernd Radtke und Ausbilder Klaus Vogelgsang (von links) begutachten das Werk des angehenden Garten- und Landschaftsbauers Filmon Haileslase.
2 Bilder
Lehrwerkstätten mit Übungsecken sind in der Jungen Werkstatt nur noch eine Randerscheinung. Ausbilderin Sabine Wolff, Geschäftsführer Bernd Radtke und Ausbilder Klaus Vogelgsang (von links) begutachten das Werk des angehenden Garten- und Landschaftsbauers Filmon Haileslase.
Foto: Annette Zoepf

Die Einrichtung für benachteiligte junge Menschen in Pfersee bekommt weniger Fördermittel. Mit der Diakonie als Partnerin setzt sie neue Schwerpunkte. Wie es anderen Jugendwerkstätten geht.

Es ist ruhig, fast merkwürdig still für eine Werkstatt. Weder Maschinenlärm noch Gespräche unter Kollegen dringen durch die Wände. Nur in der Übungsecke der Landschafts- und Gartenbauer verlegt Auszubildender Filmon Haileslase Steine für eine imaginäre Terrasse. Die Ruhe ist keine Ausnahmeerscheinung: In der Einrichtung „Die Junge Werkstatt“ (DJW) auf dem Dierig-Areal in Pfersee spielen die Lehrwerkstätten nur noch eine untergeordnete Rolle, demnächst wird eines der beiden Häuser komplett geräumt. Der Betrieb, der seit mehr als 40 Jahren insgesamt 1000 benachteiligten Jugendlichen geholfen hat, eine Arbeits- und Lebensperspektive zu finden, geht neue Wege. Er muss neue Wege gehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.