Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Schweden unterbricht Beitrittsprozess zur Nato wegen Spannungen mit Türkei
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Die Karolinenstraße in Augsburg wird zum Sorgenkind

Augsburg
01.08.2018

Die Karolinenstraße in Augsburg wird zum Sorgenkind

Der Blick von oben auf die Karolinenstraße in Richtung Dom. Mittlerweile zählt die Straße zu den Problemzonen der Stadt. Viele Geschäfte mussten bereits schließen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Der Augsburger Handel schlägt Alarm: Die Karolinenstraße macht den Geschäftsleuten Sorge. Ein Millionenprojekt der Stadt ist ihnen dagegen weniger wichtig.

Die heimische Geschäftswelt beschreitet einen neuen Kurs in eigener Sache. Erstmals legen Handel und Wirtschaft eine Prioritätenliste vor, in der sie klar machen, wo es aus ihrer Sicht gut läuft und auf welchen Feldern sie akuten Handlungsbedarf in Augsburg sehen. Gesagt wird ferner, wo die Geschäftswelt damit leben könnte, wenn vorerst nichts passiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.08.2018

Die Karolinenstraße präsentiert sich seit ich sie bewusst wahrnehme so wie sie jetzt ist und das ist seit 40 Jahren! Sie ist jetzt nicht besser und nicht schlechter. Der Wegzug einer Ihlefiliale, die wegen der Konkurrenz direkt gegenüber (Balletshofer) wohl nicht das erwünschte Geschäft im Verhältnis zur hohen Pacht gemacht hat und die Schließung einer Sparkassenfiliale, die immer schon höchst überflüssig erschien, da ja 150 m weiter am Rathausplatz eine große ist, ist nicht geeignet die Wahrnehmung der Einzelhändler zu bestätigen. Hat ja keiner was dagegen, dieses "Einfallstor" zum Rathausplatz attraktiver zu gestalten, aber warum muss man mit Fake-News arbeiten?

01.08.2018

Witzig finde ich ja den Vorschlag mit der Beleuchtung. Klar, der sinkende Absatz liegt daran, dass die Leute spät Abends/Nachts den Laden nicht wieder erkennen. Ist ja in Augsburg auch immer so finster, z. B. in der Karolinenstraße...

31.07.2018

>> Wahrnehmbar für Passanten ist die nachlassende Attraktivität der Karolinenstraße. Eine Ihle-Filiale ist schon länger weg, die Stadtsparkasse hat vor Kurzem ihre Geschäftsstelle aufgegeben. „Die Karolinenstraße als Einfallstor zum Rathaus fällt ab“, sagt Marcus Vorwohlt, Chef des Modehauses Rübsamen, das in der Karolinenstraße sitzt. <<

Fällt ab wegen Ihle?

Und die nächste Sparkasse ist am Rathausplatz - ja was fällt den da ab?

>> Auch die Karlstraße sei nicht besonders einladend. <<

Ihr Einzelhandelstypen wolltet den Autoverkehr, also jammert jetzt nicht. Vor 10 Jahren hat es die Chance für Veränderungen gegeben - jetzt ist die Karlstraße als zentrale Ost-West Achse weiter etabliert.

31.07.2018

Ausweitung Fußgängerzone JETZT!