Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Kurzstreckenzone für Bus und Tram kommt nicht überall gut an

Augsburg
10.08.2019

Die Kurzstreckenzone für Bus und Tram kommt nicht überall gut an

Pink umrandet ist die Zone in Hochzoll-Süd, innerhalb der sich ein Fahrgast mit dem Kurzstreckenticket fortbewegen kann.
Foto: Annette Zoepf

In einigen Stadtteilen kann man mit dem Kurzstreckenticket jetzt weiter fahren. Die Meinungen der Fahrgäste sind gemischt und manch einer blickt nicht mehr durch.

Die seit dem vergangenen Jahr geltende Tarifreform im Augsburger Verkehrsverbund (AVV) hat einige Änderungen mit sich gebracht, die viele Fahrgäste als Verschlechterung empfanden. Seit dem 1. August hat der AVV auf den Unmut der Passagiere reagiert und die Reform noch einmal reformiert. So wurde die neue Kurzstreckenregelung (man darf ab dem Einstieg nur noch vier Haltestellen weit fahren) in manchen Bereichen des Liniennetzes aufgeweicht. Damit Nahversorgungszentren erreicht werden können, kann man dort jetzt wieder längere Strecken zurücklegen. Wir wollten wissen: Wie kommt das bei den Betroffenen an?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.