Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die Schwabenhalle wird zur Bühne für das Theater

Augsburg
21.06.2016

Die Schwabenhalle wird zur Bühne für das Theater

Der Graf von Unheilig bei einem seiner Auftritte in der Schwabenhalle. In Zukunft wird dort unter anderem die Oper „Tosca“ zu sehen sein.
Foto: Siegfried Kerpf

Auf der Suche nach Ersatzspielstätten für das Große Haus gibt es Neues. Auf der Messe werden eine Oper und das Ballett zu sehen sein. Und es gibt noch mehr Orte.

Die Perspektiven für das Theater Augsburg stehen wieder besser: Die schwierige Suche nach Ausweichspielstätten ist von Erfolg gekrönt. Der Spielbetrieb für die Spielzeit 2016/2017 ist vorerst auf einen guten Weg gebracht. Dies gaben Intendantin Juliane Votteler und Kulturreferent Thomas Weitzel in der Sitzung des Werkausschusses für den Eigenbetrieb Theater bekannt. Zumindest für das erste Drittel der Spielzeit gibt es konkrete Lösungen. Wie bereits berichtet, setzt das Theater dabei sehr stark auf die Messe Augsburg. Die Schwabenhalle auf dem Messegelände wird zum Schauplatz für Ballett und Oper. Auch die Kongresshalle kann bespielt werden. Das Weihnachtsmärchen des Theaters findet hier eine Heimat. Zudem dient der Bahnpark als Spielstätte für das Schauspiel. Diese Ausweichspielstätten stehen bis Februar 2017 fest. Wie es danach weitergeht, wird geprüft. Wahrscheinlich kommt dann auch eine Industriehalle zum Zug.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.