Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Die alte Stadtbücherei wird geräumt: Vielen Schülern fehlen jetzt Räume

Augsburg
25.09.2021

Die alte Stadtbücherei wird geräumt: Vielen Schülern fehlen jetzt Räume

Die Stadt- und Staatsbibliothek erhält einen Erweiterungsbau. Dafür muss die Alte Stadtbücherei in Augsburg abgerissen werden.
Foto: Peter Fastl

Plus Seit Jahren waren Schüler des Augsburger Maria-Theresia- und Peutinger-Gymnasiums in der ehemaligen Stadtbücherei untergebracht. Nun bleibt für einen Teil nur eine Notlösung.

Wenn sich Jasmin Fischer etwas für die Schülerinnen und Schüler wünschen könnte, dann wäre es nach dem Corona-Schuljahr vor allem eins: Stabilität. Für die Elternbeiratsvorsitzende des Maria-Theresia-Gymnasiums (MTG) ist es allerdings wenige Tage nach Schulanfang damit schon wieder vorbei. In dieser Woche haben Schulleitung und Elternbeirat vom Schulamt erfahren, dass die Räume der Alten Stadtbücherei bis 15. Oktober geräumt werden müssen - einige Monate früher als gedacht. Die angedachte Alternative ist aber noch nicht bezugsfertig. Wohin also mit den Jugendlichen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.