Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Die alten Gittertore am Augsburger Stadtmarkt werden zum Problem

Augsburg
24.11.2021

Die alten Gittertore am Augsburger Stadtmarkt werden zum Problem

Tagsüber geöffnet, sind über Nacht die Tore des Stadtmarkts geschlossen. Für Beschäftigte von Klassik Radio, die nur über den Markt zu ihrem Arbeitsplatz kommen, ist dies ein Problem. Sie benötigen eigene Schlüssel. Auf Dauer ist dies aber keine gute Lösung, sagt die Stadt.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Beschäftigten von Klassik Radio benötigen eigene Schlüssel, damit sie das Areal verlassen können. Doch der Schließmechanismus ist alt. Welche Option das Marktamt jetzt sieht.

Der Augsburger Stadtmarkt ist eine Institution, die nicht nur Bürgerinnen und Bürger erfreut, sondern auch viele auswärtige Gäste. Der Markt, mitten im Stadtzentrum gelegen, hat täglich geöffnet - außer sonntags. Um unberechtigten Personen den Zutritt zu verwehren, werden die Gittertore abends abgeschlossen und morgens wieder aufgeschlossen. Nun taucht ein Problem auf: Es gibt Menschen, die außerhalb der Öffnungszeiten des Marktes ihren Arbeitsplatz auf dem Areal haben. Es sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Klassik Radio. Das Unternehmen hat die Räume des früheren Stadtarchivs bezogen, die ausschließlich über den Stadtmarkt zugänglich sind. Nun könnte es bald passieren, dass es neue Zutrittsregelungen gibt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2021

Ich würde mich ja Sünden fürchten im Zusammenhang mit dem Augsburger Stadtrat oder der Augsburger Stadtverwaltung überhaupt an Korruption zu denken. Was mir zu denken gibt, ist, dass jetzt für die Zugangsregelung und den Umbau bzw. die Schaffung einer Eventfläche für den Klassik Radio-Betreiber plötzlich Geld da ist. Vermutlich haben mich die Politiker- Äußerungen zu Corona benebelbt, so dass ich bei meinem letzten Besuch auf dem Stadtmarkt nicht festgestellt habe, dass dort alles tiotop in Ordnung ist und deshalb absolut nichts gemacht gehört.

War der Zugang nicht bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs bekannt und hätte im notariellen Kaufvertrag geregelt werden können? Der ganze Verkauf hatte ja eh schon ein "Geschmäckle"

Also: Stadtmarkt in Schuss bringen und keinen lausigen Cent an öffentlichen Mitteln für eventuelle Zugangsmöglichkeiten ausgeben. Die Zugangsproblematik muss dem Erwerber bereits beim Kauf bekannt gewesen sein.

Permalink