Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Diese Tierschützerinnen geben Straßenhunden ein neues Zuhause

Augsburg
31.08.2021

Diese Tierschützerinnen geben Straßenhunden ein neues Zuhause

Marion Unger (links) und Iris Kolbenschlag beherbergen in ihrer Tierschutzeinrichtung "Ein Herz für Hundekinder" derzeit rund 20 Hündinnen und Rüden.
Foto: Piet Bosse

Plus Marion Unger und Iris Kolbenschlag kümmern sich im Bärenkeller um Hunde aus Bosnien und Rumänien. Manche bleiben für immer bei ihnen, andere vermitteln sie.

Bei Marion Unger und Iris Kolbenschlag hätten Einbrecher sehr schlechte Karten. Das große Grundstück der Schwestern im Stadtteil Bärenkeller wird nicht nur von einem, sondern von gut 20 Hunden aller Größen bewacht. Und so ist die Klingel am Eingang kaum betätigt, als von der anderen Seite bereits mehrstimmiges Gebelle ertönt. Hier erwartet die Gäste geballte Frauenpower: Neben den beiden Hausherrinnen komplettieren drei Hündinnen das Begrüßungskomitee. Während die Zweibeiner ganz Corona-konform im ausreichenden Abstand voneinander Platz nehmen, gehen die Vierbeiner auf Kuschelkurs. Der kleine Pekinesenmix Tascha hüpft auf den Sitz neben dem Fotografen, während Herdenschutzhündin Paula ihre Schnauze mitten auf den Schreibblock legt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.