Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: E-Scooter-Fahrer waren in Augsburg stark alkoholisiert unterwegs

Augsburg
06.06.2021

E-Scooter-Fahrer waren in Augsburg stark alkoholisiert unterwegs

Für die Fahrer von E-Scootern gelten die gleichen Promillegrenzen wie für andere Kraftfahrzeuge.
Foto: Robert Günther, dpa-tmn (Symbolbild)

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag in Augsburg zwei betrunkene E-Scooter-Fahrer erwischt. Ihr Führerschein ist jetzt weg - und einer ist auch noch verletzt.

Am Freitag gegen 23.45 wollte an einer Kontrollstelle an der Lechhauser Straße ein Polizeibeamter einen 29-jährigen E-Scooter-Fahrer anhalten. Er hielt an und wollte von der Fahrbahn auf den Gehweg wechseln, um in die entgegengesetzte Richtung davon zu fahren. Dabei stolperte er aber und kam ins Schwanken.

Bei der Kontrolle schlug den Beamten starker Alkoholgeruch entgegen. Laut Polizeibericht ergab ein Test einen Wert von knapp zwei Promille. Sein Führerschein wurde genauso sichergestellt, wie der Führerschein eines 27-Jährigen.

E-Scooter-Fahrer stürzt in Augsburg: Er war betrunken

Während der Streifenfahrt bemerkten Beamten am Samstag gegen 1.10 Uhr einen in der Rote-Torwall-Straße neben seinem E-Scooter liegenden Mann. Er war offenbar kurz zuvor alleinbeteiligt gestürzt und hatte sich dabei Schürfwunden an Armen, Händen und im Gesicht zugezogen. Die mussten zunächst vom Rettungsdienst behandelt werden.

Nach der ärztlichen Versorgung wurde in der Uniklinik auch gleich noch eine Blutentnahme durchgeführt. Das Ergebnis: ein Wert von rund 1,4 Promille. (ziss)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.