Newsticker
Italien meldet 100.000 Corona-Tote, Niederlande verlängert Lockdown, Österreich riegelt Stadt ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Eisretter am Fünffingerlesturm

Augsburg

21.01.2019

Augsburg: Eisretter am Fünffingerlesturm

Der Fünffingerlesturm im Hintergrund diente als Kulisse für die Eisrettungsübung der Feuerwehr am Montagvormittag.
Bild: Friedhelm Bechtel/Berufsfeuerwehr

Die Feuerwehr rückt am Montagvormittag aus und schickte ihre Eisretter ins Wasser. Aber die Aufregung von Passanten legt sich aber schnell: Es war eine Übung

Es war ein Anblick, der die Menschen in der Oblatterwallstraße am Montagvormittag aufschrecken ließ: Mehrere Feuerwehrfahrzeuge standen entlang der Straße. Weit über 20 Feuerwehrleute waren vor Ort. Sie standen auf der Straßenseite gegenüber dem Fünffingerlesturm. Wer sich dem Geschehen näherte, sah zwei Taucher im eiskalten Wasser des Stadtgrabens. Der Teich war an einigen Stellen von einer eher dünnen Eisschicht umgeben. Im Bereich, in dem die Taucher zugange waren, war jedoch das Eis weg.

Mehrere Passanten waren wegen des Großeinsatzes beunruhigt und liefen zum Einsatzort. Hier wurde schnell Entwarnung gegeben. Es handelte sich um eine Übung der Berufsfeuerwehr Augsburg. „Eisrettungsübung“ stand auf dem Stundenplan am Montag. Geübt wurde die Rettung von einem eingebrochenen Schlittschuhläufer. Der Eisläufer wurde von einem Taucher der Feuerwehr Augsburg gespielt. Mit Hilfe einer Leiter klappte die Rettung.

„Solche Übungen sind wichtig“, sagte Feuerwehrsprecher Friedhelm Bechtel. Es sei nötig, die Abläufe zu erproben. Unabhängig davon warnt die Feuerwehr vor dem Betreten jedweder Eisfläche. (möh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren