Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Falschparken: Wenn der Abschleppdienst das Auto mitnimmt

Augsburg
08.04.2014

Falschparken: Wenn der Abschleppdienst das Auto mitnimmt

Schilder warnen davor: Wer seinen Wagen zu lange auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Lechhausen abstellt, der muss damit rechnen, dass sein Auto abgeschleppt wird. Das sorgt zwar ab und zu für Ärger – die Polizei hält das Vorgehen dort aber für legitim.
Foto: Silvio Wyszengrad

Im Kampf gegen Falschparker setzen Grundbesitzer seit Jahren auf private Sheriffs, die Autos regelmäßig abschleppen. Was sollen Betroffene in diesem Fall tun?

Für Sandra W* war es ein teurer Parkplatz. Über 200 Euro hat die Augsburgerin bezahlt, weil ihr Auto vom Parkplatz eines Supermarktes in Lechhausen abgeschleppt wurde. Sie hatte länger geparkt als erlaubt. Prompt geschah das, was auf vielen Schildern angedroht wird: Ein privater Parkplatzsheriff rückte an und schleppte ihren Wagen weg. Sandra W. ist sauer. Sie musste die Rechnung bezahlen, erst dann wurde ihr gesagt, wo ihr Wagen steht. Sie spricht von Abzocke und einer „bedrängenden Zwangslage“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.