Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Frau wird von Zug überrollt und deshalb bestraft

Augsburg
24.01.2020

Frau wird von Zug überrollt und deshalb bestraft

Das Unglück spielte sich beim Oberhauser Bahnhof ab.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Eine 26-Jährige geht im Drogenrausch über Gleise. Anders als von der Anklage gefordert muss sie aber nicht in Haft.

Es grenzt an ein Wunder, dass die zierliche junge Frau nicht tot ist. Ein Zug hat sie am Oberhauser Bahnhof überrollt, eine Vollbremsung des Lokführers reichte nicht. Bereits nach einer Woche konnte sie, trotz eines erlittenen Schädelbruchs, das Krankenhaus wieder verlassen. Fast eineinhalb Jahre nach diesem Unglück kam es diese Woche zum Prozess. Auf der Anklagebank saß die heute 26-Jährige. Schon vor Beginn der Gerichtsverhandlung den Tränen nahe, sah man sie immer wieder zum Taschentuch greifen. Ihr drohte eine Haftstrafe. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: fahrlässiger, gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr sowie fahrlässige Körperverletzung. Bei dem Vorfall hatte der Lokführer einen Schock erlitten, er musste deshalb einige Wochen psychologisch betreut werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren