Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Fridays for Future: Klimaschützer planen am Freitag Groß-Demo

Augsburg
17.03.2021

Fridays for Future: Klimaschützer planen am Freitag Groß-Demo

Am Freitag nehmen die Augsburger Aktivisten wieder am globalen Klimastreik teil. Diesmal soll es nur einen kleinen Protestzug geben. Die Demonstration findet auf dem Plärrer statt.
Foto: S. Wyszengrad (Archiv)

Plus Seit über zwei Jahren gehen die Augsburger Klimaaktivisten von Fridays for Future auf die Straße. Sie sehen nach wie vor genug Gründe dafür. Am Freitag planen sie eine große Demonstration am Plärrer.

Die Augsburger Aktivisten von Fridays for Future haben schon sehr viele Demonstrationen abgehalten - seit über zwei Jahren engagieren sie sich für den Klimaschutz. Nun wollen sie für ihren Protest wieder auf die Straße gehen. Für die kommende Veranstaltung am Freitag, 19. März, haben sie lange an ihren Plänen gearbeitet, diese wieder und wieder verworfen und neu geplant. Am Hygienekonzept für den nächsten globalen Klimastreik, der in zahlreichen Städten Deutschlands und in über 50 Ländern weltweit abgehalten wird, soll einfach alles passen. Paula Stoffels, Leon Ueberall und ihre Mitstreiter werden am Plärrer und am Königsplatz ab 11 Uhr demonstrieren - das Motto lautet #NoMoreEmptyPromises, nie mehr leere Versprechungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.03.2021

Finde es gut, dass die Großdemo stattfinden darf und glaube, dass die Organisatoren verantwortungsvoll genug sind, um ihre Infektionsschutzmaßnahmen auch durchzusetzen.
Das Klientel, welches auf diese Demo kommt sind ja keine Hedonisten, welche nur ihren Spaß verfolgen, sondern zeigen gerade durch ihre Anwesenheit bei der Klima-Demo Verantwortung für die (globale) Gesellschaft.

Bin natürlich auf die Bilder und Berichterstattung von morgen gespannt und hoffe, ich habe Recht!

Permalink
17.03.2021

Andere Demos wurden wegen der Gefahr der Ansteckung verboten. Wenn jetzt fff das darf, läuft etwas total schief.

Permalink
17.03.2021

Was hier schef läuft?

https://www.youtube.com/watch?v=PEdy5BBE4xM
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-coronavirus-polizei-demos-kritik-1.5234425
https://www.oe24.at/video/corona/corona-demonstranten-tanzen-polonaise-in-muenchen/469134679

Das solche Demos verboten wegen Ansteckungsgefahr (bewußte Missachtung sämtlicher Hygieneregeln) werden, ist doch nicht verwunderlich. Also was soll da bitte schief laufen?

Permalink
17.03.2021

>> Also was soll da bitte schief laufen? <<

fff bietet einen Online-Streik zur Vermeidung von Risiken ;-)

https://www.fff-augsburg.de/nomoreemptypromises/

>> Wenn du nicht mit uns auf die Straßen gehen willst, weil du z.B. kein Risiko eingehen willst, ... <<

Permalink
17.03.2021

Schön, wenn wieder demonstriert wird. 1100 Teilnehmer! Was nützt es, wenn die Infektionen (angeblich) zurückverfolgt werden können. Bis Freitag haben wir sicher die 100er-Inzidenz überschritten! Einfach verantwortungslos gegenüber der Bevölkerug, die sich an die Regeln halten. Dank auch denjenigen, die diesen Irrsinn zu dieser Zeit genehmigen.
Die Jungen stecken sich ja nun alle vermehrt an (so die Meldungen). Die wenigsten dürften geimpft sein.
Einfach verantwortungslos! Wo bleibt Derjenige/Diejenige, der/die dafür sorgt, dass so ertwas zu dieser Unzeit untersagt wird?
Hat da keiner hierzu "den Arsch in der Hose"?

Permalink
17.03.2021

Das Motto lautet übersetzt "Keine leeren Versprechungen mehr", was meiner Meinung nach einen anderen Sinn hat als "nie mehr leere Versprechungen". Das eine ist eine Aufforderung, das andere eine Aussage.

Permalink
17.03.2021

#NoMoreEmptyPromises

a political target ist not a promise !

Permalink
17.03.2021

>> Die Neunerblöcke sind nummeriert, eine Infektion könne so im Nachhinein zurückverfolgt werden. <<

Bildtitel dann <Hybris im Schnee>

Permalink