Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Für 40 Millionen Euro verkauft: Wie es mit dem Ledvance-Areal weitergeht

Augsburg
02.12.2019

Für 40 Millionen Euro verkauft: Wie es mit dem Ledvance-Areal weitergeht

Der Frankfurter Immobilienentwickler Gateway Real Estate hat das Ledvance-Areal an der Berliner Allee in Augsburg gekauft. 
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Der Frankfurter Investor plant ein „gemischt genutztes Quartier“ entlang der Berliner Allee. Der nächste Schritt steht für das Riesen-Projekt im ersten Quartal 2020 an.

Bei dem Frankfurter Investor, der das Ledvance-Areal für eine kolportierte Summe von etwa 40 Millionen Euro gekauft hat, handelt es sich um die Firma Gateway Real Estate. Wie das Unternehmen am Montag bekannt gab, plane man entlang der Berliner Allee zusammen mit der Firma Aventin Real Estate die Entwicklung eines neuen Stadtquartiers. Als nächster Schritt sei ein städtebaulicher Wettbewerb vorgesehen, der gemeinsam mit der Stadt Augsburg im ersten Quartal 2020 ausgelobt werden soll. Architekten sollen sich Gedanken machen, wie das Areal entwickelt werden kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.