Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Getötet, weil sie sich trennen wollte?

Augsburg
03.07.2012

Getötet, weil sie sich trennen wollte?

Ein 36-Jähriger hat am Sonntagabend in Augsburg seine Freundin erstochen. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als heimtückischen Mord.
Foto: Anne Wall

Ein 36-Jähriger hat am Sonntagabend in Augsburg seine Freundin erstochen. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat als heimtückischen Mord. Nachbarn berichten von Streitigkeiten.

Von der Bluttat merken die Nachbarn nichts. Es ist der mutmaßliche Täter selbst, der am Sonntag gegen 22.30 Uhr die Polizei alarmiert. Er habe seine Frau umgebracht, sagt Regaib K., 36, dem Beamten am Notruf. Polizeistreifen und Rettungskräfte eilen sofort zu dem Mehrfamilienhaus in Pfersee. Doch sie können nichts mehr tun. Um 23.02 Uhr stellt der Notarzt den Tod von Diana P., 20, fest. Mann ersticht seine Freundin: Retter holen Baby aus der Wohnung. Sie wurde erstochen. Die Frau hinterlässt ein wenige Monate altes Kind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.