Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Newsticker
Bundesregierung kündigt eine schnelle Lösung zur Zukunft der umstrittenen Gasumlage an
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Grab zu lang: Friedhofsamt droht mit Bußgeld

Augsburg
20.06.2018

Grab zu lang: Friedhofsamt droht mit Bußgeld

Michaela Achtstein hat auf dem Friedhof selbst nachgemessen. Das Grab ihrer Familie ist tatsächlich länger, als heute üblich, sagt sie. Aber auch schmäler als aktuelle Grabstätten.
Foto: Jens Reitlinger

Auf dem Neuen Ostfriedhof entsprechen alte Gräber nicht heutigen Vorschriften. Rund 100 Bürger bekamen ein Schreiben vom Friedhofsamt. Ein Missverständnis?

Michaela Achtsteins erster Gedanke war: „Das darf doch nicht wahr sein.“ Sie hatte zuvor einen Brief der städtischen Friedhofsverwaltung geöffnet und gelesen. In dem amtlichen Schreiben steht, dass ihr Familiengrab zu lang ist. Die Augsburgerin wird aufgefordert, die Grabstätte umgehend zu kürzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

23.06.2018

Da muss man sich nicht fragen warum bei der stadt stellen fehlen, wenn man sich mit so wichtigen Dingen beschäftigt!!!

Permalink
21.06.2018

Am Eingang des Neuen Ostfriedhofes steht auch geschrieben, dass Kunstblumen auf den Gräbern nicht erlaubt sind. Wenn man aber die Grabstätten bestimmter Familien betrachtet, gilt dieses Verbot scheinbar nicht für alle...

Permalink
21.06.2018

"...Amt rudert zurück..." - aber erstmal draufhauen; könnte ja sein, dass es eine weniger wehrhafte Witwe ist und schamhaft schweigend die Strafe bezahlt - WIDERLICH !

Permalink