Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg/Graben: Mordversuch oder Unfall auf B17? Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Augsburg/Graben
28.10.2021

Mordversuch oder Unfall auf B17? Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Nach einem schweren Unfall im März auf der B17 bei Augsburg wurde gegen den Fahrer Haftbefehl erlassen. Handelte es sich bei dem Unglück um einen Mordversuch?
Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg (Archivbild)

Bei einem Autounfall auf der B17 im März bei Augsburg wurden der Fahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt. Schnell hatten die Ermittler einen schrecklichen Verdacht.

Die Augsburger Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 49-jährigen Mann erhoben, der versucht haben soll, seine Ehefrau bei einem absichtlich verursachten Autounfall umzubringen. Die Ermittler werten das Vorgehen des Mannes aus dem Landkreis Augsburg, der seit April in Untersuchungshaft sitzt, unter anderem als versuchten Mord. Wie mehrfach berichtet, waren bei dem schweren Unfall auf der B17 nahe des Augsburger Fußballstadions der Autofahrer sowie seine 35-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Bundesstraße musste vorübergehend für die Landung des Rettungshubschraubers gesperrt werden. Schnell hatten sich allerdings Anhaltspunkte ergeben, dass es sich um mehr als einen schweren, aber nicht ungewöhnlichen Verkehrsunfall handeln könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.