Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Greenpeace erinnert in Augsburg an Atombombenabwurf auf Hiroshima

Augsburg
06.08.2020

Greenpeace erinnert in Augsburg an Atombombenabwurf auf Hiroshima

Greenpeace-Ehrenamtliche haben ein Peace-Zeichen aus Kerzen auf dem Elias-Holl-Platz aufgestellt.
Foto: Jana Kornely

Greenpeace-Ehrenamtliche haben auf dem Elias-Holl-Platz in Augsburg mit einem leuchtenden Friedenszeichen an den Atombombenabwurf auf Hiroshima gedacht.

In Erinnerung an den Atombombenabwurf auf die japanische Stadt Hiroshima vor 75 Jahren haben Greenpeace-Ehrenamtliche ein Peace-Zeichen aus Kerzen auf dem Elias-Holl-Platz aufgestellt, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Um 1.15 Uhr – dem Zeitpunkt der Explosion der Hiroshima-Atombombe – zündeten sie die Kerzen an und gedachten der Opfer. Mit ihrer Lichtbotschaft riefen die Ehrenamtlichen auch die Bundesregierung zu atomarer Abrüstung auf: „Es ist ein moralisches und politisches Armutszeugnis, dass Deutschland noch immer an US-amerikanischen Atombomben festhält“, sagt Martin Geiger von Greenpeace Augsburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.