Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Hakenkreuz im Chat: Jugendliche stehen öfter wegen Nazi-Symbolen vor Gericht

Augsburg
24.01.2021

Hakenkreuz im Chat: Jugendliche stehen öfter wegen Nazi-Symbolen vor Gericht

Hakenkreuz-Schmierereien wie diese am Oberhauser Bahnhof findet man immer wieder. In sozialen Medien häufen sich Fälle, in denen Jugendliche verfassungsfeindliche Symbole posten.
Foto: Annette Zoepf

Plus Ein 18-Jähriger dachte sich nichts, als er Hitler-Sticker auf WhatsApp verschickte. Dann stand die Augsburger Kripo vor der Tür. Am Jugendgericht landen immer mehr solcher Fälle.

Eines Tages stehen Kripobeamte vor der Haustür der Familie F. - wegen ihm. Erik F. (Name geändert) sagt, er wusste überhaupt nicht, was die Beamten von ihm wollten. Noch nie zuvor hatte der 18-Jährige mit der Polizei zu tun gehabt oder war in Konflikt mit dem Gesetz geraten. Als sein Smartphone konfisziert wird, ist er verblüfft. Den Ermittlern der Augsburger Kriminalpolizei geht es um Beiträge, die der Schüler vor rund zwei Jahren in eine WhatsApp-Chatgruppe geschrieben hatte. Erik F. hatte sie längst vergessen, in der Chatgruppe ist er nicht mehr aktiv. Doch nun kommen unerwartete Konsequenzen auf ihn zu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.