Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Hochschule braucht Platz: Hier "residieren" Studenten und Forscher

Augsburg
04.09.2018

Hochschule braucht Platz: Hier "residieren" Studenten und Forscher

„Hochschulschloss“ wird heute dieser denkmalgeschützte Überrest der früheren Schüleschen Kattunfabrik an der Friedberger Straße genannt. Als er saniert, angebaut und von der Hochschule übernommen wurde, lief der Einzug der Hochschulleitung nicht ohne Diskussionen ab.<b>  </b>
3 Bilder
„Hochschulschloss“ wird heute dieser denkmalgeschützte Überrest der früheren Schüleschen Kattunfabrik an der Friedberger Straße genannt. Als er saniert, angebaut und von der Hochschule übernommen wurde, lief der Einzug der Hochschulleitung nicht ohne Diskussionen ab.<b>  </b>

Die Hochschule Augsburg platzt aus allen Nähten. Auch immer mehr historische Bauten werden genutzt. Aber wer darf hinein? 

Die Hochschule Augsburg wächst rasant. 6200 Studenten brauchen mehr Raum. Auch für immer mehr Forschungsprojekte wird der Platz knapp. Die beiden Campus-Areale am Roten Tor und am Brunnenlech reichen nicht mehr aus, eine Erweiterung ist sind dringend nötig. Studenten, Wissenschaftler und Verwaltung bekommen aber nicht nur Neubauten. Sie dürfen auch historische, denkmalgeschützte Gebäude beziehen. Bleiben nur zwei Fragen: Geht die interne Verteilung dieser tollen Adressen ganz ohne Ärger ab? Und wer kommt in die frühere Justizvollzugsanstalt?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.