Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Hunderte "Autoposer" halten die Augsburger Polizei in Atem

Augsburg
05.06.2021

Hunderte "Autoposer" halten die Augsburger Polizei in Atem

Hunderte Auto-Poser trafen sich in der Nacht zum Samstag bei der Aral-Tankstelle an der Stuttgarter Straße.
Foto: Widemann (Symbol)

Ein großes Treffen der Autoposer-Szene im Bereich der Stuttgarter Straße hat in der Nacht Samstag für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Streifenbeamte hatten vor Ort alle Hände voll zu tun.

Warme Temperaturen und Corona-Lockerungen lassen die Autoposer-Szene wieder aktiv werden. Nach Angaben der Polizei-Einsatzzentrale kam es in der Nacht zum Samstag zu einem größeren Treffen im Bereich der Stuttgarter Straße, an dem rund 200 Fahrzeuge beteiligt waren. Dabei kam es auch zu Verkehrsbehinderungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

06.06.2021

Rückfahrt durch die Stadt mit offenen Klappenaupuff und immer schön knallen lassen!

Permalink
06.06.2021

Da dürfen sich mir nix dir nix so 200 PKW'S ohne Anmeldung treffen und Chaos verbreiten. Es muss doch jemand da sein, der dies verantwortet oder wird das von der Stadt Augsburg nur so hingenommen. Wegen jeder Kleinigkeit gibt es Strafzettel, was gibt es denn für den Polizeieinsatz und den Behinderungen im Öffentlichen Raum für Strafen.

Permalink
06.06.2021

Wenn Scharen von Menschen nach den Fußballspielen Verkehrschaos verursachen ist das doch auch erlaubt.

Permalink