Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Hunderte demonstrieren in Augsburg gegen Corona-Maßnahmen

Augsburg
08.05.2021

Hunderte demonstrieren in Augsburg gegen Corona-Maßnahmen

Mit Aufklebern versehene Autos waren am Samstag in Augsburg auf einer Protestrundfahrt unterwegs.
Foto: Annette Zoepf

Am Freitagabend demonstrierten mehrere hundert Teilnehmer gegen die Maßnahmen an Schulen. Beim Autokorso am Samstag nahmen relativ wenig Autos teil.

Am Wochenende hat es mehrere Protestveranstaltungen gegen die Corona-Maßnahmen und die Folgen des Lockdowns in Augsburg gegeben. Mehrere hundert Teilnehmer demonstrierten bereits am Freitagabend bei einem Fußmarsch durch die Innenstadt gegen die Corona-Maßnahmen an Schulen. Speziell die Maskenpflicht und die obligatorischen Tests zu Unterrichtsbeginn wurden von den Demonstranten kritisiert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

09.05.2021

Beitrag?????????????????????????????

Permalink
09.05.2021

Es gibt nun mal in jeglichen Situationen des Lebens verschiedene Meinungen. Der eine findet sie gut, der andere nicht. Sowas muss eine Demokratie aushalten können! Deshalb - Freiheit für JEDE Meinung! Und "Hans M." Wenn FFF die Innenstadt und den Verkehr lahmlegt, scheint das ja okay zu sein, also lassen Sie bitte andere Kundgebungen auch gewähren ;-)

Permalink
09.05.2021

Es geht nicht um die Demos, sondern Demos mit dem Auto!

Permalink
09.05.2021

Autos sind doch momentan perfekt... So hält man Abstände ein und gefährdet weder die anderen noch sich selbst

Permalink
10.05.2021

Jetzt weiß warum der Inzidenzwert in Augsburg noch so hoch ist.

Permalink
09.05.2021

Wer genehmigt eigentlich solche Auto-Corso Demonstrationen durch die Innenstadt? Da werden rigorose Strafen in der Innenstadt bei kleinster Nichtbeachtung des Maskentragens verhängt und man genehmigt Auto-Corsos zum Demonstrieren? Umweltschutz (Gesundheit!)? Nebensache! Man diskutiert Verkehrsbeschränkungen, um den Umweltschutz zu erhöhen, gleichzeitig produziert man Verkehrsstaus, Behinderungen und Belästigungen durch Genehmigung von Auto-Corso's unter dem "Schutzmantel" Demonstrationsfreiheit! Wie bescheuert ist das denn?

Permalink
09.05.2021

Manche scheinen wirklich zu glauben, daß 2x Impfen der sichere Hafen ist. Da wird es für einige ein böses Erwachen geben. Nur 2 Stichworte hierzu: Mutanten, Dauer des Impfschutzes (der ja auch keine 100% beträgt).

Permalink
09.05.2021

Gegen die britische Version scheint die Impfung zu helfen. Gegen die anderen gibt es meines Wissens noch keine gesicherten Erkenntnisse. Über die Dauer ebenfalls nicht. Aber das wird sich herausstellen, weil aufgrund der zeit Langzeitstudien bisher nicht möglich waren. Eine Anpassung an neue Varianten, gegen die der Impfstoff nicht oder schlechter wirkt, dürfte relativ schnell möglich sein. Ebenfalls sind Medikamente in der Entwicklung.
100% persönlichen Schutz gibt es fast nie. Wenn allgemein die Infektiösität und die Anzahl der schweren Erkrankungen deutlich zurück geht, ist sehr viel gewonnen. Der Coronavirus ist bei weiten nicht so mutationsfreundig wie der gerne verglichene Grippevirus. Wenn sich dieser nicht mehr so verbreiten kann, dann dürften auch die Anzahl der Mutationen stark zurück gehen bzw. auf Null fallen. Mehr kann man nicht erwarten.
Wir sollten unserer Gedanken machen, wie wir eine weltweite Ausbreitung eines neuen Virus besser verhindern oder zumindest stärker verlangsamen können. Schließlich war Corona relativ harmlos. Allein deshalb sind viele Schwurbeltheorien einfach nur Schwachsinn. Aber als Denkanstoß sollten wir ihn nehmen.

Permalink
09.05.2021

Oh wie schlimm! Ein Autokorso durch Augsburg!!
Das gestern in München im Englischen Garten hunderte "Junge Männer" die Polizei mit Flaschen bewarf und sogar in die Flucht trieb........................das scheint der Augsburger Allgemeinen gar keinen Bericht wert zu sein? Waren wohl die falschen Täter.............

Permalink
09.05.2021

Die Doofen sterben nie aus....

Permalink
09.05.2021

Das werden wir in 2 Jahren sehen...

Permalink
09.05.2021

... ja, die Mär, das alle, die geimpft wurden in 2 Jahren tot sind. Wieso eigentlich. Chips haben doch eine längere Lebensdauer. Oder ist der Akku das Problem? ;-)

Permalink
10.05.2021

"In Deutschland darf sich mittlerweile jeder um eine Impfung mit Astrazenca und Johnson & Johnson bemühen. In Norwegen stehen die Vakzine hingegen auf der Abschussliste. "

Die werden Ihre Gründe haben. Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89826174/norwegen-will-zwei-impfstoffe-kuenftig-nicht-mehr-einsetzen.html

Permalink
10.05.2021

@Tarik Y.
Und weiter? Erstens gibt es mehr Impfstoffe als diese beiden und was steht schlimmes in der Meldung?

"Kommission in Norwegen empfiehlt Ausschluss von AstraZeneca und J&J

In Norwegen empfiehlt eine von der Regierung beauftragte Kommission den Ausschluss der Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson. Impfwillige, die sich freiwillig dafür entschieden, sollten die Vakzine aber erhalten, teilt die Kommission mit. Impfungen mit AstraZeneca wurden am 11. März wegen der Gefahr seltener Thrombosen ausgesetzt. Johnson & Johnson ist in Norwegen noch gar nicht erhältlich."

Norwegen hat wegen dem möglichen erhöhten Tromboserisiko die Impfungen ausgesetzt. Aber nicht mit den beiden verboten!!
Mit den anderen wird aber weiter geimpft. Nur Ostern bremste. ;-)
https://www.rnd.de/panorama/weil-sie-lieber-in-den-osterurlaub-wollen-norweger-lehnen-massenhaft-corona-impfung-ab-V4JBRXAMIRBH5PEGEB6WBCHHAE.html

Übrigens hat Dänemark auch gestoppt.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123231/Norwegen-leiht-Schweden-und-Island-tausende-Astrazeneca-Impfdosen


Was hat dies mit den 2 Jahren bitte zu tun??????
Schließlcih gibt es auch noch andere Impfstoffe?

Übrigens erhöht die Pille, Langstreckenflüge, Schwangerschaften, Rauchen, Übergewicht, ... auch das Tromboserisiko.
https://www.medi.de/klinik/wissen/thromboseprophylaxe/thrombose/

Soziale Netzwerke sind nciht die zuverlässigsten Nachrichtenquellen. Sogar eher zwefelhaft ...
https://correctiv.org/faktencheck/2021/01/19/nein-norwegen-hat-den-impfstoff-von-pfizer-und-biontech-nicht-wegen-todesfaellen-verboten/
zum gleichen Thema
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120251/COVID-19-Norwegen-aendert-Impfanweisungen-fuer-aeltere-gebrechliche-Menschen

Also was wollen Sie mit ihren Behauptungen bezwecken? Leute verunsichern? Auf eine Weltverschwörung hinweisen?
Wenn es eine Weltverschwörung gibt, um die Weltbevölkerung zu dezimieren, dann braucht man vor dieser keine Angst haben. Wer einen Virus in die Welt setzt, an dem vorallem Alte und Geschwächte sterben, statt Junge im zeugungs- und gebährfreudigen Alter, der ist einfach nur unfähig. ;-)


Permalink
09.05.2021

Es ist langsam doch an der Zeit für die 11,11Euro (Einmalbeitrag) Sonder-Krankenversicherung für alle Behandlungen die durch Corona verursacht werden.

Permalink
08.05.2021

DerVergleich mit Juden ist vollkommen daneben.
Juden wären im Dritten Reich frohgewesen,nur einen Test zu machen und dann ihre Ruhe zu haben. Der Vergleich ist eine Verharmlosung der Judenverfolgung, Diskriminierung und des Holocaust .... und welche politische Richtung verharmlost diese? Und dann jammern wenn man mit dieser auf eine Stufe gesetzt wird.

Permalink
08.05.2021

(edit/mod/NUB 7.2)

Permalink
08.05.2021

Wie heißt es gleich noch?.....Wer nicht will der hat schon!
Im Prinzip muss jeder wissen was er/sie macht, nur sollten genau diese daran erkranken,
so müssten auch diese Ihre Behandlungskosten selbst tragen und das im vollem Umpfang!
Die Erkenntnis kommt sowieso immer erst dann wenn man selbst von betroffen ist.

Permalink
09.05.2021

Im Umkehrschluss heißt dass dann auch, dass jeder der an irgendwelchen Impffolgen erkrankt oder leidet, diese selber zahlen sollte ... es war ja seine Entscheidung ? Das wäre doch dann nach ihrem Denken gerecht. Wir machen dann gleich weiter ... jeder der raucht sollte eventuelle Behandlungskosten aus den Folgeerkrankungen selber zahlen und .. jeder der einen Autounfall verschuldet natürlich auch ... er hat sich ja dazu entschieden mit einem der gefährlichsten Fortbewegungsmitteln zu fahren.
Usw. usw. usw .....

Permalink
08.05.2021

Wenn alles durchgeimpft ist und es noch einen Rest gibt, der sich nicht impfen lassen und evtl. erkranken möchte ist das OK.

Permalink