Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Ist der Anstieg bei den Corona-Zahlen in Augsburg gebremst?

Augsburg
22.11.2021

Ist der Anstieg bei den Corona-Zahlen in Augsburg gebremst?

Die Corona-Zahlen sind hoch. Aktuell sieht es aber danach aus, dass sie in Augsburg nicht mehr dramatisch steigen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Zuletzt gab es in Augsburg ständig neue Corona-Rekordwerte. Nun gibt es Anzeichen, dass sich das Infektionsgeschehen etwas beruhigt - aber auf sehr hohem Niveau.

Die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) lassen Augsburg relativ gut aussehen - zumindest im Vergleich zum Umland. An diesem Montag meldet das RKI für Augsburg eine Sieben-Tage-Inzidenz von 465,5. Damit wäre der Wert bereits zwei Tage hintereinander gesunken. Allerdings sind wohl nicht alle von der Stadt registrierten Neuinfektionen beim RKI angekommen. Wie die Stadt Augsburg auf Nachfrage mitteilt, liegt der vom Augsburger Gesundheitsamt selbst berechnete Inzidenzwert deutlich höher - bei etwa 580. Die Ursache für das Übermittlungsproblem werde aktuell geklärt. Unabhängig davon gibt es aber die Hoffnung, dass das enorme Wachstum der Infektionszahlen in Augsburg zumindest etwas gebremst ist. Woran liegt das?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.