Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Kommentar: Das Mitregieren wird für die Grünen zum Fluch

Augsburg
08.10.2016

Kommentar: Das Mitregieren wird für die Grünen zum Fluch

Die Ampel zeigt Grün: Im politischen Leben in Augsburg läuft es für die Grünen dagegen nicht rund.
Foto: Anne Wall

Bei den Grünen brodelt es, weil die Stadtratsfraktion wenig punktet. Das schlechte Wahlergebnis von Claudia Roth ist ein Indiz, wie es derzeit um die Partei bestellt ist.

Die Grünen in Augsburg sind sich nicht mehr grün. Dass in der Partei gerne und ausgiebig diskutiert wird, ist Besuchern von Parteiveranstaltungen, die kein grünes Parteibuch haben, immer wieder aufgefallen. Die offene Diskussion wird dadurch gefördert, dass sich die Machtverhältnisse auf viele Repräsentanten der Partei verteilen. In Augsburg gibt es den Parteivorstand, der mit anderen Personen besetzt ist, als die Rathausfraktion, die gegenwärtig sieben Stadträte stellt. Diese Trennung birgt seit Längerem in Augsburg Konfliktstoff, weil hier höchst unterschiedliche Auffassungen aufeinander prallen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.