Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Kommt Tempo 30 in der Pferseer Unterführung?

Augsburg
26.06.2017

Kommt Tempo 30 in der Pferseer Unterführung?

Autos, Radfahrer und Fußgänger: Die Situation in der Pferseer Unterführung ist schwierig. Nun wollen die Grünen das Tempo drosseln. (Archivbild)
Foto: Annette Zoepf (Archiv)

Autos, Radfahrer und Fußgänger: Die Situation in der Pferseer Unterführung ist schwierig. Nun wollen die Grünen das Tempo drosseln. Die Partei beanstandet aber noch mehr.

Die Grünen fordern Tempo 30 in der Pferseer Unterführung und ein generelles Überholverbot, um Radler dort besser zu schützen. Hintergrund ist, dass am Tunnelausgang Richtung Innenstadt auch der vor einigen Wochen geöffnete Posttunnel für Bahnreisende endet. Dies verschärfe die ohnehin unbefriedigende Situation, so Stadträtin Stephanie Schuhknecht. Hinzu komme die Baustellen-Situation am Helio, wo der Rad-/Fußweg wegen des Gerüsts vorübergehend deutlich eingeengt ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.06.2017

Es gäbe ja schon mal etwas mehr Platz und Sicherheit, wenn im Tunnel keine Fahrräder abgestellt würden. Dieser Rückbau der Wand war einfach Murks.

26.06.2017

Also wie man auch in dem Foto sehen kann, ist im Tunnel bereits ein Überholverbot angeordnet. Denn unter den dortigen Platzverhältnissen ist an Überholen – egal wen – nicht zu denken. Sollte mühelos noch ein paar Meter weiter haltbar sein. Juckt allerdings im Tunnel keine Sau. Im Gegenteil, man wird auch noch angehupt, belästigt und beleidigt, nur weil man dasselbe wie der Rest dort macht. Fahren. Ganz besonders pikant: Nicht mal die Berufskraftfahrer sind da besser. Gerade Busfahrer halten es dort gerne mal für notwendig, andere zu bedrängen. Ob es also wirklich was ändert, ist eine andere Frage. Dazu müsste man das auch mal durchsetzen, was man anordnet.