Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Lockdown-Sorgen und Gewalt in Parks: Diese Probleme haben Jugendliche

Augsburg
19.04.2021

Lockdown-Sorgen und Gewalt in Parks: Diese Probleme haben Jugendliche

Im Sommer trafen sich junge Menschen noch, wie etwa in der Maximilianstraße. Derzeit ist angesichts der hohen Inzidenzzahlen kaum etwas möglich.
Foto: Annette Zoepf (Archivbild)

Plus In einem digitalen Treffen hat sich Augsburgs Stadtspitze die Sorgen und Probleme der jungen Bürger angehört. Dabei kamen auch die Vorfälle im Reese- und Sheridan-Park zur Sprache.

Sie dürfen sich nicht mehr im Freundeskreis oder in ihren Vereinen treffen, Café- und Discobesuche sind seit vielen Monaten gestrichen, ihre Ausbildung und Lehre haben sie sich anders vorgestellt und die Umstände für das Homeschooling sind auch nicht immer ideal. Wie Jugendliche und junge Erwachsene durch Pandemie und Lockdown beeinträchtigt sind, wurde in einem Gespräch mit der Stadtspitze einmal mehr deutlich. "Lass zoomen" hieß das Online-Treffen, zu dem der Stadtjugendring und die Stadt Augsburg die jungen Bürger eingeladen hatten. Dabei bewegte die Teilnehmer eine Frage am meisten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren