Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Mann feuert Gaspistole auf das Gesicht eines Polizisten ab

Augsburg
16.09.2019

Mann feuert Gaspistole auf das Gesicht eines Polizisten ab

Ein Mann hat in Augsburg-Oberhausen einem Polizisten mit einer Gaspistole ins Gesicht geschossen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein Einsatz wegen einer Ruhestörung in Augsburg ist eskaliert. Ein Bewohner schoss mit einer Gaspistole einem Polizisten ins Gesicht.

Es klang zuerst wie ein alltäglicher Routine-Einsatz. Anwohner hatten am Sonntagabend wegen einer Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus im Augsburger Stadtteil Oberhausen die Polizei gerufen. Deshalb rückte eine Streife mit zwei Beamten an. Doch dann eskalierte die Situation offenbar völlig unvermittelt - und mehrere Polizisten wurden verletzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.09.2019

Betreff: Angriffe von Betrunken u. sonst berauschte Täter auf die Polizei
Unsere Justiz ist meiner Meinung nach sehr nachlässig im Punkt auf Widerstand und sonstige Angriffe. Ich bin absolut sicher, dass hier
wieder eine "furchtbare" Strafe in Form einer Bewährungsstrafe herauskommt. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern da gab es einen §
Vollrausch u.ä..Nach diesen Paragrafen kamen auch Urteile heraus, die von den Tätern auch gefürchtet worden sind. Menschen die sich unmäßig betrinken oder Rauschgift zu sich nehmen sind Täter mit Vorsatz. Jeder Mensch weiß, daß er im Rausch solcher Taten zwar verurteilt wird, aber vorwiegend nur Bewährungen, davon kommt. Diese Täter sind ja nicht zurechnungsfähig.
Hoffentlich werden schwere Taten auch schwer geahndet, dann könnte sich mancher vorher schon Gedanken machen.
Konrad P

Permalink