Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Mann feuert mit Gaspistole auf Polizist: So lief der SEK-Einsatz

Augsburg
16.09.2019

Mann feuert mit Gaspistole auf Polizist: So lief der SEK-Einsatz

Schwer bewaffnete Spezialkräfte der Polizei rückten an und stürmten gegen 23.30 Uhr die Wohnung des Tatverdächtigen.
Foto: Stephan Hille

Plus Ein Einsatz in Oberhausen ist eskaliert. Ein Bewohner feuerte mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht eines Polizisten. Es folgte eine stundenlange Polizeiaktion.

Sie wirkt abgedroschen, die Redensart, dass Polizisten bei jedem Einsatz und hinter jeder Tür mit dem Schlimmsten rechnen müssen. Doch der Satz stimmt. Das haben zwei Polizisten am Sonntagabend in einer Wohnanlage in Oberhausen erlebt. Was wie ein alltäglicher Routineeinsatz klang, eskalierte völlig unvermittelt. Ein 40-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses schoss mit einer Schreckschusspistole aus direkter Nähe ins Gesicht eines Beamten. Es folgte eine mehrstündige Polizeiaktion, auch ein Sondereinsatzkommando rückte dabei an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.09.2019

Die Legislative, Judikative und Exekutive müssen bei solchen "Knallfröschen" zusammenarbeiten und ihre Vergehen und Verbrechen streng bestrafen, ansonsten werden sie als Präservative der Kriminellen gegenüber unserem Staat und Rechtsordnung missbraucht.

Permalink
17.09.2019

Dem Beschuldigten geschieht es recht. Wer meint, sich mit der Polizei anzulegen, der bekommt die Quittung.

Recht so, und ich hoffe dass die Justiz keine Milde walten lässt.

Permalink
17.09.2019

Also bei uns auf dem Land sind Polizeibeamte immer noch Respektspersonen. Und wer sich zu einem tätlichen Angriff verleiten lässt braucht dermaßen eine auf dem Sack vom Richter dass er sich nach Ende der Haft immer noch dreht....

Permalink