Newsticker
Bundesregierung plant Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Mitarbeiter der Augsburger Uni wegen Spionage-Vorwürfen in U-Haft

Augsburg
21.06.2021

Mitarbeiter der Augsburger Uni wegen Spionage-Vorwürfen in U-Haft

Die Behörden haben einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, an der Augsburger Universität spioniert zu haben.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Ein Mitarbeiter der Uni Augsburg soll für sein Heimatland Russland spioniert haben. Am Freitag wurde er gefasst und festgenommen.

Der Generalbundesanwalt hat einen Mitarbeiter der Augsburger Universität festnehmen lassen, der Informationen aus dem Umfeld der Hochschule an einen russischen Geheimdienst weitergegeben haben soll. Der Mann, der selbst aus Russland stammt, sei am Freitag gefasst worden und befinde sich inzwischen in Untersuchungshaft, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Montag mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.