Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Mutmaßliche Vergewaltigung in Oberhausen: Haft oder Freispruch?

Augsburg
24.01.2020

Mutmaßliche Vergewaltigung in Oberhausen: Haft oder Freispruch?

Am Augsburger Landgericht fällt nächste Woche das Urteil im Prozess um eine mutmaßliche Vergewaltigung am Hettenbach in Oberhausen.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Eine Frau sagt, sie sei am Hettenbach in Augsburg von ihrem Ex-Freund vergewaltigt worden. Staatsanwaltschaft und Verteidiger beurteilen das unterschiedlich.

Mitte Juni wird es sehr früh hell. So war für die beiden Zeugen gegen 4.30 Uhr nicht schwer zu erkennen, was nur wenige Meter gegenüber am Ufer des Hettenbach geschah. „Die Frau hatte die Arme auf dem Geländer und in den Bach reingeschaut“, gab ein 66-jähriger Anlieger gestern vor dem Landgericht Augsburg zu Protokoll. Hinter ihr sah er einen Mann, der sich laut dem Zeugen auf die Frau zu bewegte. Die Frau habe sich umgeblickt, sich sonst aber „teilnahmslos“ verhalten. Für den Anwohner war klar: Ein Pärchen trifft sich hier zum Sex. Als der 66-Jährige über den Bach rief, sie sollten mit der „Schweinerei“ aufhören, verschwand erst die Frau, dann der Mann – mit heruntergelassener Hose – hinter einen nahen Busch. Die Anwohner legten sich wieder zu Bett.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren