Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Nach Stillstand: Kleinod in der Maximilianstraße wird saniert

Augsburg
24.01.2020

Nach Stillstand: Kleinod in der Maximilianstraße wird saniert

Von der Maximilianstraße aus gesehen sieht das Harterhaus (das weiß verputzte Gebäude) unscheinbar aus.

Plus Das Harterhaus in der Innenstadt verfügt über einen beeindruckenden Innenhof, der bisher nicht zugänglich war. Künftig soll man dort im Sommer speisen können.

Lange Zeit ist nichts mehr passiert, die Fenster im Erdgeschoss des historischen Hauses waren mit Brettern verrammelt. Doch jetzt tut sich wieder was. Nach etwa zehn Jahren Stillstand auf der Baustelle ist die Sanierung des Harterhauses in der Maximilianstraße 39 wieder angelaufen. Bei dem ehemaligen Zunfthaus der Krämer, das Baumeister Elias Holl 1598 im Auftrag des damaligen Bürgermeisters und Eigentümers Hieronymus Harder umbaute, handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Kleinod, das kaum ein Augsburger von innen kennt. In rund ein- bis eineinhalb Jahren, kündigt der neue Eigentümer Michael Meissler an, soll das Gebäude aber zugänglich sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.