Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Neues Sozialticket kommt langsam in Fahrt

Augsburg
13.11.2015

Neues Sozialticket kommt langsam in Fahrt

Bedürftige, die ein Sozialticket beantragen, erhalten auf diesem Weg die Monatskarte für Fahrten mit Bus und Straßenbahn in Augsburg günstiger.
Foto: Silvio Wyszengrad

Seit Wiedereinführung hat jeder fünfte Berechtigte das Sozialticket für Bus und Tram beantragt. Eine Gruppe ist besonders stark vertreten.

Die Stadt Augsburg ermöglicht Bedürftigen, die in Augsburg leben, eine günstigere Fahrt mit Bus und Tram als zum normalen Fahrpreis. Das Sozialticket ist eine freiwillige städtische Leistung, an der nachgebessert werden musste. Es war eine schwierige Geburt: Ein Gerichtsurteil hatte die ursprüngliche Vorgehensweise beanstandet. Seit Juli gilt die geänderte Regelung. Erste Zahlen, wie es im zweiten Anlauf läuft, liegen dem Sozialreferat vor. 3800 Personen haben bis Ende September (aktuellere Zahlen liegen nicht vor) einen Antrag gestellt. Das entspricht 20 Prozent der Antragsberechtigten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.