Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Neues Staatstheater: Was sich jetzt für das Theater Augsburg ändert

Augsburg
31.08.2018

Neues Staatstheater: Was sich jetzt für das Theater Augsburg ändert

Der weiß-blaue Himmel leuchtet über dem Theater Augsburg – ab heute ist das Haus Staatstheater. Bis der Spielbetrieb im Großen Haus aufgenommen werden kann, wird es allerdings noch generalsanierungsbedingt dauern.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Ab dem 1. September teilen sich die Stadt Augsburg und Freistaat Bayern die Verantwortung und die Kosten für das Vierspartenhaus am Lech. Ein Blick auf Kernsätze der Satzung.

Was für ein Lauf, was für eine Karriere, welche Beförderung! Am 17. April 2018 war das Theater Augsburg als ein Haus mittlerer Größe und als ein Eigenbetrieb noch eine städtische Bühne. Am 18. April 2018 aber kündigte Ministerpräsident Markus Söder an, dass diese städtische Bühne künftig ein Staatstheater sein werde. Und heute nun, am 1. September 2018, nach weniger als einem halben Jahr, ist der Frosch ins Wasser gehupft. Von heute an heißt es offiziell: „Stiftung Staatstheater Augsburg“ mit den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Augsburger Philharmoniker.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.09.2018

Eine Win-Win Situation wäre es,auch wenn man die Eintrittspreise senken würde, um den "normalen Bürger" die Möglichkeit zu geben, öfters ins Theater gehen zu können.

Permalink