Newsticker
Deutsche wollen laut Umfrage den Krieg in der Ukraine verdrängen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Radfahrer schlägt mit der Faust eine Delle in ein Auto

Augsburg
04.08.2019

Radfahrer schlägt mit der Faust eine Delle in ein Auto

In Augsburg sind ein Radfahrer und ein Autofahrer auf der Straße in Streit geraten. Am Ende schlug der Radler eine Delle in Auto und fuhr davon.
Foto: Symbolbild: Alexander Kaya

In Augsburg sind ein Radfahrer und ein Autofahrer auf der Straße in Streit geraten. Am Ende schlug der Radler eine Delle in Auto und fuhr davon.

Im Augsburger Stadtteil Pfersee gab es am Samstag gegen 13.15 Uhr Ärger zwischen einem Radfahrer und einem Autofahrer. Auslöser war laut eine Verkehrssituation, die ohne Folgen blieb, aber offenbar für Ärger sorgte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

06.08.2019

Was bei dem Bericht fehlt, ist eindeutig welche Situation stattgefunden hat, die ohne Folgen blieb. Es ist natürlich sehr einseitig, wenn man den Vorgang nur aus einer Perspektive geschildert bekommt. Für mich klingt das wie ein " is doch nix passiert " oder " stell dich doch net so an ". Vielleicht ein zu geringer Überholabstand? Zumindest der Autofahrer scheint mit seinem Verhalten im reinen zu sein.

Wie man mit einer Faust einen Schaden von 2000,- Euro (!!!) anrichten kann bleibt mir auch schleierhaft.
Aber wenn die Polizei schon nicht mal vor Ihrer Tür für Recht und Ordnung schaffen kann.
Ja mei, kosch nix macha!

Permalink