Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Schülerin untersucht Augsburger Kanäle auf Mikroplastik und kommt ins TV

Augsburg
19.11.2020

Schülerin untersucht Augsburger Kanäle auf Mikroplastik und kommt ins TV

Schülerin Zoe Prillwitz forscht zu Mikroplastik in Augsburger Fließgewässern.
Foto: Antje Prillwitz

Plus Zoe Prillwitz hat das Wasser im Augsburger Welterbe-Kanalsystem auf Mikroplastik untersucht. Am Freitag haben sie und ihre Schwester einen Auftritt im Fernsehen.

Schülerin Zoe Prillwitz hat schon viel über die Verschmutzung der Weltmeere mit Plastikmüll gehört und gelesen. Im vergangenen Jahr machte die 14-Jährige bei einem Familienurlaub in Griechenland ihre eigenen Erfahrungen: "In einer abgelegenen Bucht war es wie Fasching unter Wasser mit all den bunten Plastiktüten", erzählt sie. Nur war es nicht lustig für Zoe und ihre ältere Schwester Leonie. Anstatt im Meer zu tauchen, gingen die beiden zum Müllsammeln an den Strand. Dann kam der Augsburger Maria-Ward-Gymnasiastin, die in Friedberg wohnt, eine Idee. Sie beschloss, heimische Flüsse und Stadtbäche auf Mikroplastik zu untersuchen. Ihr Ergebnis: In den Stadtkanälen gibt es nicht nur Kunststoffteilchen, sondern generell ein Müllproblem - und das, obwohl die Stadt mit ihrer Wasserwirtschaft Unesco-Welterbe ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.