Newsticker
Jugendliche sollen in allen Bundesländern Corona-Impfangebote bekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Schuhhaus Bögle schließt: Was wird aus der Jakobervorstadt?

Augsburg
11.10.2018

Schuhhaus Bögle schließt: Was wird aus der Jakobervorstadt?

Im Schuhhaus Bögle in der Jakoberstraße läuft der Räumungsverkauf. Wann der letzte Verkaufstag ist, steht noch nicht fest. Die Jakoberstraße unterliegt einem gewaltigen Wandel.
Foto: Michael Hörmann

Plus Nach 129 Jahren schließt das Schuhhaus Bögle, bei diesem Abschied wird es nicht bleiben. Die Augsburger Jakobervorstadt ist derzeit stark im Umbruch.

Die Wurfzettel liegen in den Briefkästen in der Jakobervorstadt. Das Schuhhaus Bögle gibt darauf seinen Abschied bekannt. Das Aus, heißt es, sei unabwendbar. Bögle bedankt sich bei den Kunden für 129 Jahre Treue. Die Schaufenster des Geschäfts sind längst mit gelbem Papier verdeckt. „Räumungsverkauf“ ist darauf zu lesen. Der langjährige Standort an der Ecke zur Körnerstraße in Pfersee war bereits im Jahr 2016 geschlossen worden. Damit endete eine lange Tradition. Gegründet wurde das Schuhhaus im Jahr 1889 von Karolina und Johann Bögle. Der erste Standort befand sich in der Schwalbenstraße.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.