Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: So kommen Forscher der Hochschulen zu Geld

Augsburg
14.01.2020

So kommen Forscher der Hochschulen zu Geld

Damit Wissenschaftler forschen können, sind sie in vielen Fällen auf Fördergelder angewiesen. Einer der wichtigen Geldgeber ist die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Unser Bild zeigt eine technische Anlage in der Augsburger Physik.
3 Bilder
Damit Wissenschaftler forschen können, sind sie in vielen Fällen auf Fördergelder angewiesen. Einer der wichtigen Geldgeber ist die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Unser Bild zeigt eine technische Anlage in der Augsburger Physik.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Viele Projekte an Universitäten wären ohne die Milliarden der Deutschen Forschungsgemeinschaft nicht möglich. Zwei Augsburger reden bei der Verteilung der Mittel mit. Warum die Uni damit nicht zufrieden sein kann.

Für Forscher gibt es viele interessante Fragen zu klären. Ein Beispiel: Wenn in Deutschland neue Windräder gebaut werden sollen, wehren sich in zahlreichen Regionen Anwohner vehement dagegen. In anderen Gegenden sind neue Windkraftanlagen bei Bürgern wiederum sehr willkommen. Woran liegt das? Wissenschaftler der Universität Augsburg haben erforscht, wie ein verträglicher Ausbau von erneuerbaren Energien in Deutschland funktionieren kann. Es war ein Projekt, das über Fördergelder der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert wurde. Diese Mittel muss aber erst einmal jemand bewilligen. Zwei Professoren der Universität Augsburg reden jetzt mit, wie und an wen die DFG Milliardensummen vergibt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.