Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt immer weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: So reagiert Augsburg auf das neue Ankerzentrum

Augsburg
07.08.2018

So reagiert Augsburg auf das neue Ankerzentrum

Hier in Inningen werden in der nächste Woche in einer Zweigstelle des Ankerzentrums Donauwörth vorerst 30 Flüchtlinge einziehen. Platz wäre für insgesamt 90 Personen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Das Ankerzentrum in Donauwörth bekommt ab nächster Woche eine Zweigstelle in Augsburg. Oberbürgermeister Kurt Gribl ist dabei die Sicherheit wichtig.

Rund 2200 Flüchtlinge leben in der Stadt Augsburg. Nächste Woche kommen 30 neue hinzu. Sie ziehen in ein umgebautes Gebäude auf dem Gelände der Alten Ziegelei Inningen. Es handelt sich um eine Zweigstelle des schwäbischen Ankerzentrums Donauwörth, das zuletzt wiederholt wegen Ausschreitungen zwischen Bewohnern und Sicherheitskräften im Fokus stand. 600 Flüchtlinge sind es in Donauwörth. In Inningen werden dauerhaft nicht mehr als 90 Flüchtlinge Platz finden. Stadt und Bürger sehen den Zuwachs vorerst entspannt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.