Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Stadt will ausufernde Partys der Autoszene an Tankstelle ausbremsen

Augsburg
10.06.2021

Stadt will ausufernde Partys der Autoszene an Tankstelle ausbremsen

An der Aral-Tankstelle am Gablinger Weg in Oberhausen wimmelt es vor Autos und jungen Menschen.
Foto: Nico Kalif

Plus Die Behörden kündigen ein härteres Vorgehen gegen die Autoposer-Szene in Augsburg an. Zuletzt gab es an einer Tankstelle ein Treffen mit hunderten Teilnehmern.

Die Tankstelle am Gablinger Weg ist zum beliebten Treffpunkt junger Autofans geworden, die dort teils bis in die Morgenstunden feiern. Anwohner gehen deshalb auf die Barrikaden. Sie ärgern sich über Lärm und Verkehrschaos. Ihre Kritik richtet sich an die Stadt Augsburg und die Polizei. Die Behörden würden dem Spektakel eher tatenlos zusehen, heißt es. Anwohner fordern ein konsequenteres Einschreiten gegen die ausufernden Großveranstaltungen, zu denen schon 600 Besucher gekommen sind. Nach der Berichterstattung unserer Redaktion über die Vorgänge im Oberhauser Industriegebiet an der B17 stehen Stadt und Polizei unter Druck. Wie die Behörden reagieren - und was ein Teilnehmer vom Samstag sagt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.06.2021

Sinnlose und stupide Umweltverschmutzung.

Permalink
11.06.2021

Es schaut im ersten Moment wild aus. Die meisten sind aber total nett und friedlich. Junge Menschen, die sich treffen, quatschen, herumalbern. Manche bringen Klappstuhl und Camping Tisch mit, sitzen zusammen und trinken Cola, Spezi, manchmal Bier.

Wo sollen die jungen Leute denn derzeit hin, wenn Clubs und Discotheken geschlossen sind. Die Mehrheit der Menschen fühlt sich in der Käfig Haltung der letzten Monate eben nicht wohl. Das soll es geben.

Einzig von wenigen ausgeführte laute und riskante Fahrmanöver sollten unterbleiben. Die Lautstärke liegt meist an den lächerlichen Modifikationen mit einem Dödelauspuff, der Sportlichkeit im Klang zeigen soll, aber oberpeinlich ist, weil der Motor auf die billig Tüten nicht abgestimmt ist und dann Fehlzündungen wie bei einem alten Mofa verursacht. Das ist dann immer zum lachen. Übrigens, die Spoiler haben bei manch einem Möchtegern Tuning einen praktischen Nutzen - als Griff zum wegschmeißen. :D

Permalink