Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Straßenumbenennung in Augsburg: AfD spricht von "linkem Aktivismus"

Augsburg
27.02.2021

Straßenumbenennung in Augsburg: AfD spricht von "linkem Aktivismus"

Die Langemarckstraße in Kriegshaber wird künftig den Namen Familie-Einstein-Straße tragen.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Der Augsburger Stadtrat beschließt, dass die nach der Schlacht von Langemarck benannte Straße künftig Familie-Einstein-Straße heißen wird. Es gibt eine kurze, aber hitzige Debatte.

Gegen die vier Stimmen der AfD hat der Augsburger Stadtrat am Donnerstag die Umbenennung der Langemarckstraße in Kriegshaber beschlossen. Die Straße wird künftig den Namen Familie-Einstein-Straße tragen. In nicht-öffentlicher Sitzung im Bauausschuss gab es zuletzt schon einen Vorbeschluss, im Stadtrats-Plenum kam es aber nochmal zu einer Debatte in der Öffentlichkeit. AfD-Stadtrat Andreas Jurca sprach von einer "aufgebauschten Angelegenheit". Er rief die CSU dazu auf, das "links-grüne Narrenschiff" zu verlassen. Franz Josef Strauß hätte dies ebenso gehalten, so Jurca. Wo es keinen Faschismus gebe, suchten sich Antifaschisten halt eine Beschäftigung, um etwas zu tun zu haben, so Jurca, der von "linkem Aktivismus" sprach. Jurcas Ausführungen ernteten breiten Widerspruch im Plenum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.