Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Um die Schimpansen im Augsburger Zoo tobt ein erbitterter Streit

Augsburg
20.11.2020

Um die Schimpansen im Augsburger Zoo tobt ein erbitterter Streit

Die Schimpansen im Augsburger Zoo müssen in einem Gehege leben, das nicht mehr tierschutzgerecht ist.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Coco, Akemo und Nicky müssen im Zoo in einem Gehege leben, das mit dem Tierschutz nicht zu vereinbaren ist. Tierrechtler wollen eine Abgabe der Schimpansen einfädeln.

Tierrechte-Aktivisten vom Great-Ape-Project in Deutschland sind sauer auf Augsburgs Zoodirektorin Barbara Jantschke. Sie fühlen sich mit ihrem Angebot abgewimmelt, die drei Augsburger Schimpansen Coco, Akemo und Nicky in einer Auffangstation für Menschenaffen in Südengland unterzubringen, weil die Haltung im Zoo nicht mehr mit dem Tierschutz zu vereinbaren ist. Jantschke widerspricht dem Vorwurf, sie sei an einer Abgabe der Schimpansen nicht wirklich interessiert. Sie sagt: "Ich bin nach allen Seiten offen." Der Zoo arbeite an einer Lösung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.11.2020

Wenn die Bedingungen der Haltung nicht stimmen, muss das sofort geändert werden. Da gibt es nichts zu diskutieren.

Permalink