Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Umtausch von Führerscheinen: Was man als Autofahrer wissen muss

Augsburg
18.03.2019

Umtausch von Führerscheinen: Was man als Autofahrer wissen muss

In den nächsten jahren müssen graue und rosarote Führerscheine gegen den neuen in Scheckkartenformat umgetauscht werden.
Foto: Oliver berg, dpa

Plus Die Ankündigung, dass alle Autofahrer Führerschein im Scheckkartenformat brauchen, sorgt schon jetzt für Wartezeiten. Doch es gibt Tipps für Autofahrer.

Die Pläne der Europäischen Union, alle Papierführerscheine (grau und rosa) durch EU-Scheckkartenführerscheine umzutauschen, dürften in den kommenden Jahren für „Stau“ in der Fahrerlaubnisbehörde der Stadt sorgen. Die erste Umtauschwelle wird bis 19. Januar 2022 laufen, danach müssen zeitlich gestaffelt die restlichen alten Führerscheine bis 2033 umgetauscht werden. Nachdem der Bundesrat im Februar einen Zeitplan beschloss, gingen die Anfragen in Augsburg bereits in die Höhe – zum Leidwesen der Behörde. Sie ist momentan ohnehin überlastet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.