Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Verfassungsschutzbericht 2017: Wie radikal ist Augsburg?

Augsburg
03.08.2018

Verfassungsschutzbericht 2017: Wie radikal ist Augsburg?

Unbekannte rollten während des Friedensfests 2017 dieses Transparent am Perlachturm aus. Aufschrift: "Gegen das was Ihr Frieden nennt. Multikulti tötet".
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Plus Verfassungsschützer warnen davor, dass die Zahl der Extremisten steigt. In Augsburg ist davon bislang nicht viel zu spüren. Welche radikalen Akteure es hier gibt.

Es klang nicht gerade beruhigend. Als Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorige Woche den Verfassungsschutzbericht vorstellte, sagte er: „Wir haben in keinem Bereich die Dinge im Griff.“ Er meinte damit eine steigende Zahl gewaltbereiter Extremisten – in der rechten, linken und islamistischen Szene. In Augsburg dagegen ist die Lage eine andere. Hier geben Polizei und Verfassungsschutz nach Recherchen unserer Redaktion weitgehend Entwarnung. Auch sogenannte Reichsbürger, über die zuletzt viel diskutiert wurde, sind in der drittgrößten Stadt Bayerns fast kein Thema.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.