Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Verstöße gegen FFP2-Pflicht werden ab heute bestraft

Augsburg
25.01.2021

Verstöße gegen FFP2-Pflicht werden ab heute bestraft

Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes kontrollieren die FFP2-Maskenpflicht.
Foto: Annette Zoepf (Archivfoto)

Plus Die Kulanzwoche zur FFP2-Maskenpflicht endet. Und: Ab dieser Woche sollen Personen über 80 geimpft werden. Doch die genauen Termine werfen noch Fragen auf.

Die Stadt will im Lauf dieser Woche mit den ersten Impfungen für Personen ab 80 Jahren im Impfzentrum beginnen. Die Terminvergabe erfolgt an Senioren, die sich bereits über das Internetportal des Freistaats registriert haben. Die Stadt weist darauf hin, dass sie keinen Einfluss auf die Vergabe hat, weil dafür die vom Freistaat zur Verfügung gestellte Software BayImco verantwortlich ist. Einziges Kriterium, das die Software berücksichtigt, ist das Alter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.01.2021

Mal ehrlich: was bzw. wem nützt diese Befreiung von der Maskenpflicht, wenn er sich damit in Gefahr bringt oder andere (auch unbewusst) gefährdet? Das sollte man als Erstes bedenken!

Permalink
25.01.2021

Interessant! Bestrafen ist da das Hauptziel? Wie viele haben noch keine FFP2-Masken, bzw. können sich diese momentan nicht leisten (Monatsende, Hartz IV, usw.)?
Und dann: wegen zu geringen Fahrgastzahlen dünnt man den Takt im ÖPNV aus?
Anstelle zu verdichten und die Fahrastzahlen pro Fahrzeug zu verringern, geht man genau den umgekehrten Weg! Hier muss massiv bezuschusst werden, damit die Sicherheit vor einer Ansteckung so gut wie möglich gewährleistet ist. Wo bleibt denn da das logische und konstruktive Denken?!? Das Erste, was man immer liest und hört, ist, dass bestraft wird und wie hoch die Strafen sind. Das ist ja so enorm wichtig!

Permalink
25.01.2021

Ein Schelm, wer hier böses denkt.... Der Bund hatte vor Monaten FFP2 Masken bestellt und die Rechnungen nicht bezahlt.
Nun wird das über diese Art gemacht. Auch wenn Masken nötig sind, man fühlt sich wegen den ausbleibenden Impfstofflieferungen und anderen Regularien mittlerweile verkackeiert. Ausblebende Hilfszahlungen treiben Gastwirte, Soloselbständige und Künstler in den Ruin.

Permalink
25.01.2021

Man mag ja gerne über Sinn und Unsinn einzelner Maßnahmen diskutieren, aber dass die FFP2-Maskenpflicht eine überfällige Sache war und durchaus sinnvoll ist ist meiner Meinung nach unstrittig.

Permalink
25.01.2021

Sie ist absolut strittig. Und auf diese Art sowieso. Da wird mal schnell ein FFP2 Gebot rausgehauen, gegen jeglichen ärztlichen Rat, das sind nämlich absolut keine Alltagsmasken und keinen interessiert, ob man sich die leisten kann. Was hier gerade passiert ist eines demokratischen Staates nicht würdig. Das verortet man sonst in Diktaturen..

Permalink
25.01.2021

Bestrafen, bestrafen, bestrafen. So ein Unsinn. Bringt man Kinder in Schulen oder zu Hause durch Strafen auf die Spur? Für was werden die Personen bestraft? Es geht nur noch um Sanktionen. Sinnvoll ist Einsicht. Der der keine Maske trägt, ist ein Trottel. Aber man muss sich nicht um jeden Trottel kümmern. Erst wenn viele Trottel bei einer Feier oder heimlichen Treffen zusammenkommen, machen Sanktionen Sinn. Und ich würde gern viel mehr über die lesen, die Masken tragen. Die Ordnungshüter müssen sich auf Ordnung konzentrieren und nicht auf das Zuführen von Einzelpersonen in die Justiz, die unnötig überlastet wird.....Unsere Bürgermeisterin kann hierzu nichts leisten. Sie sitzt in Ihrem Büro und denkt über die bezahlte Überforderung nach..

Permalink
25.01.2021

Womit noch nicht geklärt wäre, wie es juristisch handgehabt wird, wenn jemand die Maske abnehmen muss, weil er/sie keine Luft bekommt. Gerade mit den FFP2- Masken wird es erhebliche Probleme geben und ein dauerhaftes Tragen bei akuten gesundheitlichen Problemen wäre Nötigung und Körperverletzung. Diese unglückliche Zwangsmaßnahme hätte es nie geben dürfen, ich hoffe dass wenigstens eine der vielen Strafanzeigen diesen Spuk bald beendet.

Permalink
25.01.2021

Es gibt eine Ausnahmebestimmung:

"Bei bestimmten gesundheitlichen Einschränkungen muss man keine Mund-Nasen-Maske tragen: Das gilt für Menschen, die an einer Behinderung leiden, die das Tragen einer Maske "unzumutbar" machen. Oder für Asthma-Kranke.

Wichtig: Die Betroffenen müssen eine formlose Bestätigung von ihrem Arzt mit sich tragen, der diese Einschränkungen glaubhaft macht."

https://www.br.de/radio/bayern1/maskenpflicht-bayern-100.html

Permalink
25.01.2021

"Es gibt eine Ausnahmebestimmung:

"Bei bestimmten gesundheitlichen Einschränkungen muss man keine Mund-Nasen-Maske tragen: Das gilt für Menschen, die an einer Behinderung leiden, die das Tragen einer Maske "unzumutbar" machen. Oder für Asthma-Kranke.

Wichtig: Die Betroffenen müssen eine formlose Bestätigung von ihrem Arzt mit sich tragen, der diese Einschränkungen glaubhaft macht.""

Das betrifft aber nicht nur Menschen mit Behinderung. Diese Masken sind qua Definition nicht für den Alltagsgebrauch und deshalb ist das Ganze gegen jeden Rat von Medizinern. Für mich Körperverletzung..

Permalink
23.01.2021

"Wie alle anderen Linien verkehren diese dann zu dieser Zeit im 30-Minuten-Takt, statt wie bisher im 15-Minuten-Takt. Grund dafür seien die niedrigen Fahrgastzahlen" ...wozu dann diese Verschärfung mit den FFP2?? Wer immer das verordnet hat, sollte doch über den gewissen Grad von Intelligenz verfügen, zu erkennen, dass das überhaupt keinen Sinn macht.

Permalink
25.01.2021

Nein - Sie suchen die Intelligenz vergebens. Es ist immer einfacher: zusperren, absperren, sanktionieren, abkassieren. Wenn es gegen den Bürger geht ist die SWA verdammt schnell. Kaum hatte der ... das FFP2-Diktat verordnet, sofort hat es die SWA überall auf Laufverbändern verinnerlicht. So schnell waren die noch nie.

Permalink
23.01.2021

Absolute Frechheit. Die Hartz IV Empfänger in der Stadt haben noch immer keine Masken bekommen. Müssen die dann auch Strafe zahlen, die ihren Satz übersteigt? Was für eine Welt, was für eine ignorante Stadtregierung. Kann man leicht vorschreiben, wenn man für diese lächerliche Arbeit Geld ohne Ende verdient...

Permalink
23.01.2021

“Arbeit” ist gut formuliert...
Die Mehrzahl der Augsbürger hat bei der Wahl für eine Karrieristin, der die Stadt und ihre Bürger am “Herzen” liegt und den zugehörigen, alt eingesessen, satten Klüngel der großen C-Partei gestimmt. That is democracy... wie der Polt sagt.
Darf sich also keiner Beschweren. Wie sagte Frau Weber vor ein paar Wochen so schön: “...es gab vorher ja noch nie eine Pandemie und somit keine Blaupause für das Wie und Richtig..” (frei zitiert)
Vielleicht sollte sie die nächste Verkehrsministerin werden. Da kommt man mit jedem planlosem Schmarren durch. Wer weiß? Wenn unser Söder Kanzler wird...

Permalink
25.01.2021

Wenn ich vom Tragezwang befreit wäre, würde ich Ihnen aus Dankbarkeit jeden Tag eine frische FFP2- Maske schenken, Hans. Ich bekomme keine Luft damit und bin in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Zum Glück brauche ich den AVV nicht. Hoffe dass es nicht noch schlimmer kommt, und wir alle beim Verlassen der Wohnung bereits dieses Ekelteil aufsetzen müssen.

Permalink
23.01.2021

(edit/mod/NUB 7.2)

Permalink