Newsticker
Finnland will Nato-Mitglied werden - auch Schwedens Sozialdemokraten für Beitritt
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Verzweiflungstat in Jakobervorstadt: Wenn Eltern nicht weiter wissen

Augsburg
14.11.2019

Verzweiflungstat in Jakobervorstadt: Wenn Eltern nicht weiter wissen

Für die tote Mutter und ihren toten Sohn stehen Kerzen und Blumen vor der Haustür.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Eine Mutter hat ihren schwerstbehinderten Sohn und sich selbst getötet. Der Fall wühlt Menschen auf, die in ähnlichen Situationen leben. Betroffene erzählen.

Jemand hat zwei Kerzen aufgestellt, dazu einen kleinen Strauß mit Rosen. Hinter der weißen Haustür in der Jakobervorstadt sind in der Nacht zum Montag zwei Menschen gestorben. Eine 57-jährige Frau hat dort laut Polizei erst ihren schwerstbehinderten, zwölfjährigen Sohn und dann sich selbst getötet. Die Ermittler der Augsburger Kriminalpolizei sprechen von einer Verzweiflungstat und vermuten eine „persönliche Überforderung“. Pflegerinnen, die einen Schlüssel zu der Wohnung hatten, fanden die beiden Leichen am Montagmorgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.