Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wahlzettel in Gefahr? Stadt Augsburg reagiert auf Kritik an Briefbehälter

Augsburg
26.09.2021

Wahlzettel in Gefahr? Stadt Augsburg reagiert auf Kritik an Briefbehälter

Provisorischer Briefbehälter vor dem Verwaltungsgebäude an der Blauen Kappe.
Foto: Jörg Heinzle

Plus Ein "Ersatzbriefkasten" an der Blauen Kappe soll helfen, die Briefwahl-Flut zu bewältigen. Allerdings könnte dieser leicht gestohlen werden. Nun gibt es eine Lösung.

Es ist eine echte Briefflut, die in diesen Tagen bei der Stadt Augsburg eingeht. Der Grund dafür ist die hohe Zahl der Briefwähler, die bei dieser Bundestagswahl alle Rekorde brechen wird. Mehr als 78.000 Briefwahlunterlagen hat die Stadt inzwischen ausgegeben - und diese Unterlagen kommen jetzt alle zurück. Im Verwaltungsgebäude der Stadt an der Blauen Kappe werden die Kuverts mit den ausgefüllten Wahlzetteln gesammelt und sortiert. Damit die Briefkästen nicht überquellen, steht vor dem Gebäude eine große Metalltonne, in die man die Unterlagen einwerfen kann. Doch wie sicher ist die Tonne - könnte man sie mit etwas krimineller Energie einfach stehlen und damit Stimmen vernichten? Einige Wählerinnen und Wähler machen sich deshalb Sorgen. Die Stadt reagiert nun darauf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.09.2021

Wann kamen die Wahlunterlagen zur Beantragung der Briefwahl? Vor ein, zwei Monaten? Wer es da nicht schafft, rechtzeitig seinen Umschlag zu einem dieser gelben Dinger mit dem Musikinstrument drauf zu bringen und stattdessen in die Stadt fahren muss, was soll man da sagen?

Permalink