Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Warum die Maxstraße die Annastraße in den Schatten stellt

Augsburg
06.06.2015

Warum die Maxstraße die Annastraße in den Schatten stellt

Gedränge sieht anders aus: Die Annastraße am gestrigen Freitag. Nur etwas mehr als 1000 Passanten pro Stunde hat sie an Wochentagen.
Foto: Anne Wall

Eine Zählung ergab: In der Maximilianstraße ist bedeutend mehr los als in der Fußgängerzone. Wie kommt es dazu und was raten Experten der Stadt?

Die einen schimpfen über die vielen Handy-Läden, die nächsten sagen, es gibt nur langweilige Mode-Ketten, anderen fehlt Gastronomie. So viele Augsburger es gibt, so viele Meinungen zur Innenstadt. Jetzt scheint eine Untersuchung des Immobilienmaklers Engel & Völkers alle Unkenrufe zu bestätigen: Auch nach dem 20 Millionen teuren Umbau der Innenstadt, 25.000 Quadratmeter neuem Pflaster (davon gefühlt 5000 Quadratmeter Kaugummiflecken) ist die Passantenfrequenz, wie berichtet, vergleichsweise schlecht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.